Termine:

 WalAria“ - Singen unter Wasser mit Walen

 Exklusiv und absolut einmalig bieten wir

2 Plätze für die Tauchreise mit einer Sondergenehmigung der

Spanischen Regierung im Meeresschutzgebiet vor La Gomera

15. - 23. Oktober 2016

 

 

 

 

 

Erstmals werden wir im Oktober 2016 mit unserem Team den Schritt wagen den Unterwassergesang in die Ozeane und zu deren Bewohnern zu bringen. Wir fliegen auf die Kanarischen Inseln und werden von der Küste La Gomeras aus insgesamt 6 Ausfahrten in die unter Naturschutz stehenden Gewässer südwestlich Gomeras unternehmen.

Nach intensivem Austausch mit den ansässigen Meeresbiologen in den vergangenen Monaten, hoffen wir in Kontakt zu einer dort beheimateten Population von Grindwalen zu kommen. Die Grindwale gelten unter den Cetaceen als besonders kontakt- und interaktionsfreudig und wir hoffen an bisherige Experimente der Meeresbiologen anknüpfen zu können. Diese hatten bislang durch die Wiedergabe aufgezeichneter Klänge der Wale durch Lautsprecher erfolgreich Kontakt zu den Tieren aufgenommen.

 

Wir gehen nun einen Schritt weiter und wollen mit den Walen gemeinsam unter Wasser singen und musizieren. Da die Gegend von über 100 Meeressäugetierarten bewohnt wird, sind viele verschiedene Begegnungen wahrscheinlich. Die Begegnungen werden in Ton und Bild festgehalten. Das entstehende Material dient der wissenschaftlichen Auswertung und bildet die Grundlage für eine neue Komposition der UnterwasserOper WalAria.

 

Angebot

 

Auf unserem Schiff stellen wir 2 Plätze für Gäste zur Verfügung, die mit uns gemeinsam an den 6 Ausfahrten vor die Küste La Gomeras teilnehmen. Das Schiff ist insgesamt für 7 Personen inklusive Skipper ausgelegt. Unser Skipper stammt von der Whale Watching Organisation Oceano und hat über 20 Jahre Erfahrung im Umgang mit Walen.

 

Foto: Oceano

 

Nur durch eine Sondergenehmigung des Spanischen Ministeriums für Natur und Umwelt ist es uns erlaubt im Naturschutzgebiet mit den Walen zu tauchen. Die Privilegierung dieser Genehmigung ist kaum hoch genug zu achten.

 

Weiterere Informationen und Anmeldung direkt über claudia.herr@unterwasseroper.de